Gottesdiensttermine

Sonntag 4. Juni             Pfingstsonntag  mit Hl. Abendmahl       Pastor Asmussen

Sonntag 5. Juni             Pfingstmontag 11 Uhr Ökumenischer Gottesdienst  in den Wallanlagen. Bischöfin Fehrs u. Pröpstin Kallies            

Sonntag 11. Juni            Familiengottesdienst             Pastoren Asmussen/ Rußmann

Anschließend Gemeindefest zusammen

mit dem Kindergarten und allen Gemeindegruppen                 

Sonntag 18. Juni            Gottesdienst    mit Pos.                        Pastorin Prien

Sonntag 25. Juni            Gottesdienst                                       Pastor Asmussen

Sonntag 2. Juli               Gottesdienst mit Hl. Abendmahl          Pastor Asmussen

Sonntag 9. Juli               Gottesdienst                                        Pastor Asmussen

Sonntag 16. Juli             Gottesdienst                                        Pastor Asmussen

Sonntag 23. Juli             Gottesdienst                                       Pastor Asmussen

Sonntag 30. Juli             Gottesdienst                                        N.N.

Sonntag 6. August        Gottesdienst    mit Hl. Abendmahl       Pastorin Prien

Sonntag 13. August       Gottesdienst                                       Pastorin Prien

Sonntag 20. August       Gottesdienst                                       Pastorin Prien

Sonntag 27. August       Gottesdienst                                        Pastor Asmussen

Sonntag 03. September Gottesdienst                            Pastor Werner, Dresden

Sonntag 10. September Gottesdienst                                        Pastor Rußmann

Sonntag 17. September TAG der Begegnung des Christlichen

Blindendienstes              Diakon Nissen/ Pastor Asmussen

Sonntag 24. September Gottesdienst    mit Hl. Abendmahl         Pastor Asmussen

Die Kirchengemeinde St. Gertrud hat ein reges Gemeindeleben in Gruppen und Kreisen, dennoch stellt der sonntäglich meist gut besuchte Gottesdienst für uns die geistliche Mitte dar.

Besondere Gottesdienste im Kirchenjahr

"Wer glaubt, ist nicht allein." (Papst Benedikt)

"Wer den Gottesdienst in St. Gertrud besucht, ist nicht allein." 

Im Gottesdienst werden alle von Menschen gerne aufgestellten Bedingungen und Grenzen gesprengt.

Röm 3,9f.:

Die Schuld aller vor Gott
Was sagen wir denn nun? Haben wir Juden einen Vorzug? Gar keinen. Denn wir haben soeben bewiesen, daß alle, Juden wie Griechen, unter der Sünde sind,
10 wie geschrieben steht:  »Da ist keiner, der gerecht ist, auch nicht einer.
11 Da ist keiner, der verständig ist; da ist keiner, der nach Gott fragt.
12 Sie sind alle abgewichen und allesamt verdorben. Da ist keiner, der Gutes tut, auch nicht einer (Psalm 14,1-3).
13 Ihr Rachen ist ein offenes Grab; mit ihren Zungen betrügen sie (Psalm 5,10), Otterngift ist unter ihren Lippen (Psalm 140,4);
14 ihr Mund ist voll Fluch und Bitterkeit (Psalm 10,7).
15 Ihre Füße eilen, Blut zu vergießen;
16 auf ihren Wegen ist lauter Schaden und Jammer,
17 und  den Weg des Friedens kennen sie nicht (Jesaja 59,7-8).
18 Es ist keine Gottesfurcht bei ihnen (Psalm 36,2).«
19 Wir wissen aber: was das Gesetz sagt, das sagt es denen, die unter dem Gesetz sind, damit allen der Mund gestopft werde und alle Welt vor Gott schuldig sei,
20 weil  kein Mensch durch die Werke des Gesetzes vor ihm gerecht sein kann. Denn  durch das Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.
21
Die Rechtfertigung allein durch Glauben
Nun aber ist ohne Zutun des Gesetzes die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, offenbart, bezeugt durch das Gesetz und die Propheten. 
22 Ich rede aber von der Gerechtigkeit vor Gott, die da kommt durch den Glauben an Jesus Christus zu allen, die glauben. Denn es ist hier kein Unterschied:
23 sie sind allesamt Sünder und ermangeln des Ruhmes, den sie bei Gott haben sollten.
24 und werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.
25 Den hat Gott für den Glauben hingestellt als Sühne in seinem Blut zum Erweis seiner Gerechtigkeit, indem er die Sünden vergibt, die früher
26 begangen wurden in der Zeit seiner Geduld, um nun in dieser Zeit seine Gerechtigkeit zu erweisen, daß er selbst gerecht ist und gerecht macht den, der da ist aus dem Glauben an Jesus.
27 Wo bleibt nun das Rühmen? Es ist ausgeschlossen. Durch welches Gesetz? Durch das Gesetz der Werke? Nein, sondern durch das Gesetz des Glaubens.
28 So halten wir nun dafür, daß der Mensch gerecht wird ohne des Gesetzes Werke, allein durch den Glauben. 

 

 Jeder ist in der christlichen Kirche willkommen, der sich im Namen Jesu rufen lässt!

Natürlich unabhängig von seinem sozialen Status, seinem Geschlecht, seinem Alter, seiner Hautfarbe oder seiner Nationalität, etc.

Genauso wichtig ist, dass wir Christen, jeden Andersgläubigen voll und ganz respektieren. Christen gehen niemals gegen Andersdenkende, Andersgläubige, Anderslebende mit Gewalt vor. Das ist dem Evangelium von Jesus Christus geradezu entgegengesetzt! 

 

Sie haben kleine Kinder und möchten den Gottesdienst besuchen?

Wir bieten jeden Sonntag, außer in den Schulferien, einen parallelen Kindergottesdienst an. Sie dürfen entspannt der Predigt lauschen, während ihre Kinder ein ebenfalls altersgemäßes Angebot bekommen!

Am Ende des Kirchenjahres gedenken wir im Gottesdienst unserer Verstorbenen und zünden für jeden eine Kerze an.

Im September jeden Jahres feiern wir gemeinsam mit den Blindenverbänden aus Hamburg und Schleswig-Holstein in St. Gertrud den Tag der Begegnung. Der Gottesdienst wird von den Blinden selbst gestaltet.

Einmalige, nicht wiederholbare Gottesdienste

"Der Gottedienst soll fröhlich sein" (Martin Luther)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Erik Asmussen